Berichte 2023

_______________________________________________________________________________

 

"Frieden in Bewegung"  Tausend Kilometer für Frieden und Abrüstung

 

Von West nach Ost startet “Frieden in Bewegung” am 26. April in Straßburg und endet am 02. Juli 2023 in Tschechien,
um ein Zeichen für globale Abrüstung und friedliche Konfliktlösungen zu setzen.

68 Tage, 57 Standorte, 1000 Kilometerstrecke, unzählige Gespräche, die bereits zweite große Friedenswanderung der NaturFreunde Deutschlands. Sei dabei und wandere mit, egal ob nur für ein paar Stunden oder für mehrere Tage.

Dich erwarten abwechslungsreiche Landschaften, spannende Diskussionen, Abendveranstaltungen, Festlichkeiten und eventuell die ein oder andere neue Freundschaft.

Vom 07. bis zum 10. Mai 2023 führt die Wanderung durch das Gebiet der Verbandsgemeinde Lambrecht. Nähere Informationen und Anmeldungen unter www.frieden-in-bewegung.de

Die Tagesetappe am Montag, den 08. Mai 2023, führt ab 9.30 Uhr, vom Naturfreundehaus Harzofen, der Ortsgruppe Ludwigshafen, auf dem Naturfreundewanderweg über das Forsthaus Schwarzsohl nach Weidenthal.  
Die gesamte Wegestrecke beträgt 11 km, mit 300 Metern Auf- und Abstieg, überwiegend auf Pfaden und Forstwegen, bei einer Gehzeit von ca. 3,5 Stunden, mit Rucksackrast. 

Mit der S-Bahn wird Lambrecht erreicht. Nach einem Empfang beim Ortsbürgermeister  Karl-Günter Müller führt der weitere Weg zum Naturfreundehaus Heidenbrunnertal, der Ortsgruppe Neustadt, das nach ca. 1 Stunde erreicht wird.                                    Die Tagesorganisation erfolgt durch lizenzierte Wanderleiter der Ortsgruppe Lambrecht.

Mitwanderer sind herzlich – auch für Teilstrecken – eingeladen.

 

Wandere ein Stück mit bei der Friedenswanderung quer durch Deutschland

_______________________________________________________________________________

 

Ankündigung: Pflanzenbörse am Sonntag, 30. April in Lambrecht

 

Die Lambrechter NaturFreunde und der Verein der Garten- und Blumenfreunde Lambrecht laden zu einer Pflanzenbörse am Sonntag, den 30.04.2023 von 10:00 bis 14:00 Uhr auf dem Gelände des AWO Seniorenhauses in der Klostergarten-str. 1 in Lambrecht ein.

Wer nicht weiß wohin mit seinen geteilten Stauden, den Stecklingen und den vielen aufgegangenen Sämlingen, kann diesen Tag nutzen und seine Pflanzenschätze auf den bereit gestellten Tischen präsentieren.

Alles was im Garten und auf dem Balkon wächst, aber auch Zimmerpflanzen  und selbst gewonnenes Saatgut können getauscht, verschenkt oder für kleines Geld verkauft und erworben werden.

Neben interessanten Gesprächen mit Gartenfreund*innen können sich die Besucher*innen auf weitere Angebote freuen, z.B. selbst gefertigte Vogelhäuser und Nisthölzer für Bienen, Gartenbücher-Flohmarkt, Verkauf von Tomaten-raritäten und mehr.

Wer seine Pflanzen anbieten möchte, kann sich für einen kostenlosen Stand  noch bis zum 28.04.23 unter Tel. 06325/980655 bei Petra Knoll oder bei Petra Dick, E-Mail: petra@gartenundblumenfreunde.de anmelden. Die Teilnahme ist kostenfrei und nicht auf Vereinsmitglieder beschränkt. Wer keinen eigenen Tisch benötigt und nur wenige Pflänzchen verschenken möchte, kann diese einfach am 30.04. ab 09:00 Uhr auf der Pflanzenbörse abgeben.

 
Alle Garten- und Balkonliebhaber*innen, Pflanzenfreund*innen und Naturinteressierte sind zur Pflanzenbörse herzlich eingeladen!

 

 

Download
Pflanzenbörse_Plakat_2023.pdf
Adobe Acrobat Dokument 370.7 KB

Impressionen der Pflanzenbörse 2022

_______________________________________________________________________________

 

Wanderwoche vom 01. bis 08. Oktober führt in das Sauerland

Anmeldungen sind ab sofort möglich!

 

Bei geführten Wanderungen, in netter Gesellschaft die Laute der Natur wahrnehmen, sich in herrlicher Landschaft bewegen und sich für einige Stunden dem Alltag entziehen, dieses und vieles mehr können Sie mit den Lambrechter NaturFreunden vom 01. bis 08. Oktober 2023 erleben.

weiterlesen

______________________________________________________________________________

Frühling im "Wilden Kübel"

 

Im Frühjahr 2022 haben wir die Patenschaft für einen Pflanzkübel auf der Friedrich-Ebert-Brücke übernommen. Die Idee für die Grünpatenschaften wurde in der Lambrechter Arbeitsgruppe Natur und Umwelt geboren.

Die ursprüngliche Bepflanzung der Kübel war seit langem eingegangen und die Pflanzgefäße wurden bereits als Müllkübel zweckentfremdet. Die neue Bepflanzung sollte aus Sicht der Arbeitsgruppe nicht nur schön für´s Auge, sondern auch insektenfreundlich und nachhaltig sein. Es wurden überwiegend langlebige Pflanzen, d.h. Stauden und Gehölze ausgewählt, die allesamt Nektar und Pollen für verschiedenste Insekten bieten.

Die Pflege der Kübel soll von engagierten, naturinteressierten Bürger*innen, Vereinen oder anderen Lambrechter Einrichtungen übernommen werden. Wir Lambrechter NaturFreunde entschieden uns im vergangenen Jahr sofort für eine Patenschaft und übernehmen seither die Pflege des Pflanzkübels mit dem Namen „Wilder Kübel“.

Der Titel steht für eine nachhaltige und insektenfreundliche Bepflanzung mit aus-schließlich heimischen Wildpflanzen wie Färberginster, Natternkopf und Schafgarbe.

Am Freitag, den 03. März wurden beim „Frühjahrsputz“ Stängel und verwelkte Blätter des letzten Jahres entfernt. Die ersten Frühblüher wie Krokus und Blaustern locken bereits Hummeln und Bienen an.

Damit  Wildbienen einen geeigneten Brutplatz für ihren Nachwuchs finden, haben wir ein selbst gefertigtes Bienen-Nistholz, gespendet von einem NaturFreunde-Mitglied, in die Pflanzung integriert.

Die Arbeitsgruppe Natur und Umwelt hat nun alle Pflanzkübel auf der Friedrich-Ebert-Brücke mit Hinweisschildern zur Bepflanzung und den Grünpaten versehen. Noch haben nicht alle der insgesamt acht Kübel einen Paten gefunden. Bei Interesse meldet Euch bitte beim Bürgermeisteramt!

Text und Fotos: Petra Knoll

Download
Patenschaft_Kurzinfo.pdf
Adobe Acrobat Dokument 271.5 KB

_______________________________________________________________________________

 

Ein Dankeschön an die Aktiven Wanderer der NaturFreunde OG Lambrecht  vom 17. bis zum 19. Februar 2023

 

Das Faschingswochenende verbrachten die Aktiven Wanderer in der historischen Kneispermühle im Wallhalbtal. 

In PKW-Fahrgemeinschaften wurde die An- und Abreise durchgeführt. Zu einem geselligen Abendessen fanden sich die Teilnehmer am Freitagabend ein um samstags ausgeruht die Wanderschuhe, nach einem guten Frühstück, schnüren zu können. 

weiterlesen

 

Fotos: Jutta Baumann, Rudi Weis

_______________________________________________________________________________

 

Wandern ist wieder im TrendVorfreude auf das Wanderjahr 2023

 

Liebe Wanderfreunde,

endlich ist das neue Jahr gekommen und wir können vereinsmäßig unser Versprechen einlösen, einen Wanderer-Treff stattfinden zu lassen.

Für alle Neuankömmlinge, die wir nicht ausschließen aber anspornen möchten, hier ein klein wenig Erläuterung:

Als kleines Dankeschön für die Treue über das Wanderjahr zum Verein, hatten wir immer ein Treffen in Form einer besonderen Aktivität ausgesucht und entsprechend honoriert.

weiterlesen