News

100 Jahre Naturfreundehaus Kohlbachtal - Jubiläumsfeier am 14.07.24

Unser Naturfreundehaus im Kohlbachtal wurde von den Ortsgruppen Lambrecht und Edenkoben als Erholungsheim in Eigenarbeit durch die Mitglieder erbaut. Die feierliche Einweihung des Hauses im Edenkobener Hinterwald erfolgte am 13. Juli 1924.
Am 14. Juli 2024 feiern wir diesen 100 jährigen Geburtstag  und laden alle herzlich ab 12.00 Uhr zu einem geselligen Zusammensein ins schöne Kohlbachtal ein.
Wir bieten pfälzische Gastlichkeit und die dazu passende Musik sowie ein Wiedersehen mit alten Bekannten, Freund*innen oder die Möglichkeit zum Kennenlernen gleichgesinnter Menschen. 

Wir freuen uns über zahlreiche Gäste!

Flyer zum Download

Download
100 Jahre Kohlbachtal_Postkarte.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

Die bewegte Geschichte des Lambrechter Naturfreundehauses hat unser Mitglied Wolfgang Mildner dokumentiert.

Link zur Dokumentation

_______________________________________________________________________________

Ankündigung: Monatswanderung am 23. Juni - Von Frankenstein nach Enkenbach

Am Sonntag, den 23. Juni fahren die NaturFreunde Ortsgruppe Lambrecht mit dem ÖPNV nach Frankenstein. Die Gemeinde liegt inmitten des Pfälzerwaldes im Städtedreieck Bad Dürkheim, Neustadt an der Weinstraße und Kaiserslautern.

Hoch über dem Ort thront auf dem Schlossberg die Burgruine Frankenstein und im Nordwesten die Burgruine Diemerstein, beide auf 424 m Höhe. Die erste urkundliche Erwähnung des Ortes stammt von 1146. Seit 1939 gehört Frankenstein zum Landkreis Kaiserslautern und im Zuge der ersten rheinland-pfälzischen Verwaltungsreform wurde die Gemeinde 1972 der neu gebildeten Verbandsgemeinde Hochspeyer zugeschlagen. 

Die Teilnehmer*innen überqueren die Bundesstraße 39 und wandern vorbei an der Villa Denis und dem Bollerbrunnen in Diemerstein, in den Wald. Auf dem weiteren Weg gelangen die Wanderfreund*innen zum Hungerbrunnen, einer Quelle, die unter einem Felsen entspringt. Dem Fahrweg durch das Diemersteinertal folgend und leicht bergauf gelangen die Teilnehmer*innen zu den „Zwei Bänken“. Weiter führt der Weg, durch einen schönen Buchenwald, über den Schinderkopf und Langgartendell zur Himmelswiese. Hier wurden im Jahr 1993 Mammutbäume gepflanzt und so entstand ein schöner Rastplatz. 

Kurz darauf wird der „Müllerstisch“, eine große viereckige steinerne Tischplatte, erreicht. Der Platz befindet sich am alten Brodpfad, der kürzeste Verbindungsweg zwischen Enkenbach-Alsenborn und Diemerstein.

Bei einem großartigen Aussichtspunkt treffen die Wanderer auf einen überlangen Tisch, den „Tisch der Gemeinschaft“. Kleine Schilder, fordern in vielen Sprachen auf, hier eine Rast einzulegen. Durch Felder und Wiesen führt der weitere Weg hinab nach Enkenbach,  hier wird zur verdienten Schlussrast eingekehrt. 

Treffpunkt zu dieser 11 Kilometer langen, leichten Wanderung, überwiegend auf Fahrwegen, ist um 8.25 Uhr am Bahnhof Lambrecht. Gäste sind herzlich eingeladen mit den NaturFreunden zu wandern.

Text: Jutta Baumann

_______________________________________________________________________________

 

Bericht: Monatswanderung am 26. Mai in der Rheinebene

 

Die Wanderer stehen vor dem Ziegeleimuseum
Die Wanderer stehen vor dem Ziegeleimuseum

Die Monatswanderung der NaturFreunde Ortsgruppe Lambrecht führte die Teilnehmer*innen in die Rheinebene. Mit dem ÖPNV erreichte die Gruppe Rheinzabern den Ausgangsort ihrer Wanderung. Hier wurden sie schon von Mitwanderern erwartet, die mit den Autos angekommen waren.

Nach der Begrüßung ging es an vielen historischen Fachwerkhäusern vorbei zur Napoleon Säule und den alten Brennöfen. Die weitere Route führte entlang der Bahnlinie zum Otterbach. Dem mäanderten Bachlauf folgend erreichten die Wanderfreund*innen Jockgrim.

Nach der Einkehr bewunderten die Teilnehmer*innen noch das Kugelhaus, bevor sie den Weg nach Alt Jockgrim und zum Bahnhof antraten.

Der Wettergott hatte ein Einsehen mit den Wander-freund*innen und schickte die ersten Regentropfen erst auf der Heimfahrt.

 

 

Text und Fotos: Jutta Baumann

_______________________________________________________________________________

Wandertipp des Monats

Jeden Monat stellen wir eine neue, interessante Wanderung vor.
Die abwechslungsreichen Wanderrouten werden von Mitgliedern der NaturFreunde ausgearbeitet und führen durch den Pfälzerwald, vorrangig durch die Verbands- gemeinde Lambrecht.
Sie verbinden schöne Aussichtspunkte, idyllische Rastplätze, Naturdenkmäler oder geschichtsträchtige Steine und Brunnen. Neben der Beschreibung der Wegstrecke gibt es viele Informationen zu den Sehens-würdigkeiten am Wegesrand.

Foto: Petra Knoll

Also, viel Spaß beim Wandern und Entdecken!

Hinweise zu den veröffentlichten Wandervorschlägen nehmen wir gerne entgegen und leiten sie an den/die jeweilige/n Autor/in weiter.

Wandertipp Juni 2024: Von Lindenberg zum Oppauer Naturfreundehaus

Download
Vorschlag 41.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

Die ca. 16 km lange Rundwanderung beginnt auf dem Dorfplatz in Lindenberg und führt über die Cyriakus-Kapelle und das Forsthaus Rotsteig zum Oppauer Naturfreundhaus (Einkehr möglich). Zu den Grenzsteinen und Brunnen, die man unterwegs entdecken kann, gibt die Tourenbeschreibung Auskunft. 

Tipp von Wolfgang Mildner

Im Archiv befinden sich die Wandertipps der vergangenen Monate.